Direkt zum Inhalt

Trainingsunterbrechungen, Timestop


In letzter Zeit mehren sich bei uns die Anfragen, aus unterschiedlichsten Gründen einen Timestop einlegen zu können.
Aus Sicht des Kunden ist dieser Wunsch sehr gut nachvollziehbar. Auf unserer Seite ist es jedoch so, dass wir mit den Klassen sehr nahe an den Kapazitätsgrenzen der Unterichtsräume kalkuieren müssen, damit der Betrieb nicht defizitär wird.
Oftmals wird der Aufwand für eine Unterrichsstunde von Kundenseite her unterschätzt. Nebst dem eigentlichen Unterricht braucht es eine Vor-/Nachbearbeitung, die Räume müssen gemietet und gereinigt werden, Gespräche mit Kunden oder Eltern erfolgen, Briefe und Rechnungen werden verfasst, Eintritte und Austritte werden administriert uvm.

Deshalb können wir Trainingsunterbrüche nur für Rekrutenschulen und mehr als einmonatige Bildungsurlaube gewähren. Wenn jemand für einen längeren Ferienaufenthalt einen Trainingsunterbruch machen will, müssen wir das als Austritt behandeln und können den Platz in der Klasse nicht reservieren. Das heisst, bei einem Wiedereintritt ist nicht garantiert, dass in der jeweiligen Klasse ein freier Platz verfügbar ist.